Heilmethoden Heilmethoden

Heilmethoden

Therapieformen Therapieformen

Therapieformen

Colon-Hydro-Therapie

Die  Colon-Hydro-Therapie kommt aus den USA. Man versteht darunter eine sanfte Darmreinigung mit warmem Wasser. Durch sanfte Bauchmassagen kann der Therapeut Problemzonen ertasten und das Wasser genau in diesen Bereich leiten.

Die Colon-Hydro-Therapie arbeitet mit einem geschlossenen System unter Verwendung von Einmalmaterialien in der Zu- und Ableitung.

Der Patient liegt dabei bequem in der Rückenlage auf einer Behandlungsliege. Durch ein Kunststoffrohr fließt das gefilterte und gereinigte Wasser mittels einer speziellen Vorrichtung in den Darm.

Colon-Hydro-Therapie
Colon-Hydro-Therapie – © Monika Maltz

Durch ein anderes Rohr werden die gelösten Substanzen und das Wasser aus dem Darm direkt in den Abfluss geleitet.

Dieses Verfahren im geschlossenen System ist für den Patienten und den Therapeuten hygienisch und frei von Gerüchen. Die Colon-Hydro-Therapie erzeugt keine Schmerzen oder Krämpfe und wird vom Patienten als äußerst wohltuend und angenehm empfunden.

Wozu wird die Colon-Hydro-Therapie eingesetzt?

Da der Darm 80 Prozent unseres Immunsystems beinhaltet und somit Grundlage für einen gesunden Körper ist, kann man die Colon-Hydro-Therapie bei allen Erkrankungen des Immunsystems und bei Verstopfung einsetzen. Nur bei entzündlichen Erkrankungen des Darms, wie z.B. bei einer Diverkulitis, ist Vorsicht geboten.

Außerdem sollte man bei einem Bluthochdruck auf eine Colon-Hydro-Therapie verzichten, da dadurch der Blutdruck noch ansteigen könnte.

Natürlich kann man die Colon-Hydro-Therapie auch vorbeugend einsetzen, wenn man etwas Gutes für seine Gesundheit tun möchte.

Die Colon-Hydro-Therapie kann sich besonders bei Patienten mit Verstopfung positiv auswirken. Dadurch wird die Darmperistaltik angeregt, und der Patient kann sich hinterher entlastet und wie befreit fühlen.
Viele Patienten sagen, dass sie sich wie von innen gewaschen fühlen.

Man sollte die Colon-Hydro-Therapie immer parallel zu Fasten- und Leberkuren einsetzen, um die Leber bei ihrer Entgiftungsarbeit zu entlasten, weil durch diese Kuren viele Gifte gelöst werden.

Welche Heilwirkungen können durch die Colon-Hydro-Therapie erzielt werden?

Der Darm ist mit seine Windungen und Darmzotten unser größtes Oberflächenorgan. Achtzig Prozent unseres Immunsystems befinden sich dort.

Durch Fehlernährung kommt es zu Verklebungen der Schleimhaut. Kotreste werden in den Darmtaschen (Haustrien) eingeschlossen und führen auf die Dauer zu einer Selbstvergiftung des Körpers.

Durch die Colon-Hydro-Therapie können diese schädigenden Verklebungen und Kotreste gelöst und ausgeschieden werden.

Die Darmperistaltik kann nach mehren Anwendungen nachhaltig angeregt werden. Somit kann die Ausscheidung von schädigenden Schlacken wesentlich verbessert werden.

Wie verläuft die Colon-Hydro-Therapie-Sitzung?

Viele Patienten kommen ganz gezielt über das Internet auf mich zu und machen einen Termin für diese Therapie.

Wir lernen uns erst einmal  bei einem kleinen Vorgespräch kennen.

Zur Vorsicht messe ich den Blutdruck, denn ein erhöhter Blutdruck, kann durch eine Colon-Hydro-Therapie noch verstärkt werden.

Außerdem weise ich ältere Patienten darauf hin, dass wir diese Therapie bei einer Diverkulitis nicht anwenden dürfen.

Danach gehen die Patienten noch einmal zur Toilette. Ich zeige ihnen dann das Gerät und erkläre alles.

Ich schaffe eine angenehme Atmosphäre, indem ich das Licht abdunkle und Melissenöl verdampfe. Melisse wirkt entspannend und riecht sehr angenehm. Einige Patienten wünschen sich auch Entspannungsmusik.

Die Patienten haben sich inzwischen im unteren Bereich frei gemacht und machen es sich auf meiner Liege bequem. Ich zeige die Schläuche mit der Einführhilfe und wir beginnen. In Seitenlage wird die eingefettete Einführhilfe in den After eingeführt.  Nun dreht sich der Patient auf den Rücken und die Schläuche werden aufgesteckt und an das Gerät angeschlossen.
Wichtig ist, dass der Patient gut liegt, dass er sich wohl fühlt und sich entspannt. Je entspannter der Patient ist, umso effektiver ist die Colon-Hydro-Therapie.

Nun können wir beginnen. Das warme Wasser wird über den feinen Schlauch in den Darm geleitet, damit der Kot aufgeweicht wird und sich löst. Meist lasse ich das Wasser eine ganze Weile so laufen und parallel  bekommt der Patient eine Bauchmassage. So kann ich das Wasser an die Stellen leiten, wo die meisten Verhärtungen sind. Nach einiger Zeit geht der Kot über das Gerät in unser Abwassersystem. Dies passiert völlig geruchlos.

Nach 45 Minuten ist die Behandlung beendet. Die Schläuche werden wieder entfernt und der Patient geht zur Toilette. Dort kann er sich oft ein weiteres Mal entleeren. Die Colon-Hydro-Therapie kann von den Patienten als sehr wohltuend und entlastend empfunden werden. Nach dieser Behandlung sollte man sich auch zu Hause noch Ruhe gönnen, da es auch später noch zu Darmentleerungen kommen kann.

Kontakt

Praxis

Naturheilpraxis Monika Maltz 
Nienstedtener Marktplatz 18
22609 Hamburg
E-Mail: info@naturheilpraxis-monikamaltz.de
Tel.: 040 - 819 567 40
Fax: 040 - 819 567 41

Termine

Termine nach Vereinbarung –
Hausbesuche sind ebenfalls möglich

Monika Maltz - Heilpraktikerin

Mehr über mich