Kapuzinerkresse – Naturheilmittel gegen Viren, Bakterien und Pilze

Die Kapuzinerkresse setze ich in meiner naturheilkundlichen Praxis bei Pilzinfektionen, gegen grippale Infekte und Infekte der Harnwege, sowie beim Prämenstruellen Syndrom (PMS) ein.

Die Kapuzinerkresse (lateinisch Tropaeolum majus) eignet sich bei Krankheiten, deren Ursache in einem Mangel an Wärme- und Lichtkräften und einem Überfluss am sogenannten „wässrigen Prinzip“ liegt.

Die Kapuzinerkresse enthält Stoffe, die antimykotisch, antibakteriell und antiviral wirken.  Außerdem ist sie immunstimmulierend.
Bei Pilzerkrankungen habe ich mit der Verschreibung von Kapuzinerkresse gute Erfahrungen gemacht: Pilze sind ein verbreitetes und schwerwiegendes Gesundheitsproblem unserer Zeit, dass auch mit schulmedizinischen Antimykotika nicht dauerhaft in den Griff zu bekommen ist.

Auch in der ganzheitlichen Medizin können sie nur mit einer Kombination aus mehreren Heilmitteln und Therapien, sowie einer strengen Diät, eingedämmt werden.

Pilze entwickeln sich immer dort, wo das Milieu schlecht ist. Sie benötigen für ihr Wachstum besondere Bedingungen. Ursprünglicher Auslöser einer Pilzinfektion kann z. B. auch eine Schwermetallbelastung sein, denn Pilzen schützen die Körperzellen vor Schwermetallen.

Pilze findet man bevorzugt an dunklen, feuchten Stellen, an Orten also, die nur ungenügend von Licht und Wärme durchdrungen werden. Dagegen wirkt die Kapuzinerkresse. In der Naturheilkunde steht die Kapuzinerkresse für eine Lichtdurchdringung des Feuchten und Dunklen.

Pilze brauchen Nährstoffe, die aus falscher Ernährung stammen, wie z.B. einem hohen  Zuckerkonsum, um wachsen zu können. Physiologisch wird das Milieu durch den pH-Wert und die Elektrolytzusammensetzung von Blut und anderen Körperflüssigkeiten bestimmt. Energetisch betrachtet, deutet das Auftreten von Pilzen darauf hin, dass die Körperflüssigkeiten zu wenig von Licht- und Wärmekräften durchdrungen werden können.

Die Kapuzinerkresse verbessert das Milieu und führt so z. B. zum Austrocknen der Pilze.

Kontakt

Praxis

Naturheilpraxis Monika Maltz 
Nienstedtener Marktplatz 18
22609 Hamburg
E-Mail: info@naturheilpraxis-monikamaltz.de
Tel.: 040 - 819 567 40
Fax: 040 - 819 567 41

Termine

Termine nach Vereinbarung –
Hausbesuche sind ebenfalls möglich

Monika Maltz - Heilpraktikerin

Mehr über mich